Bitte vorne einsteigen – NVB rüstet Stadtbusse für Ticketverkauf um

In den Stadtbussen der Neubrandenburger Verkehrsbetriebe wird der Ticketverkauf bei den Fahrern demnächst wieder möglich sein. Corona-bedingt war der Service im März vorläufig ausgesetzt worden. Um den Schutz vor einer Verbreitung des Virus weiterhin gewährleisten zu können, werden die 28 Busse vom kommenden Montag an nach und nach mit zusätzlichen Schutztüren ausgerüstet.

Diese Türen aus klarem Sicherheitsglas haben kleine Öffnungen für den Fahrscheinverkauf. Damit können Fahrgäste nun wieder bequemer Tickets erwerben. Gleichzeitig bleiben die Busfahrer bestmöglich vor Ansteckungen geschützt. Durch den Kontakt mit zahlreichen Menschen gehören sie zu den Beschäftigten, die einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt sind.

Der Umbau der gesamten Flotte wird mehrere Wochen dauern. Busse, die bereits mit den Schutztüren ausgestattet sind, werden sofort im Linienverkehr eingesetzt. Sie sind an der Aufschrift „Bitte vorne einsteigen“ zu erkennen. Unterstützt werden die Verkehrsbetriebe bei der Umrüstung erneut von der Neubrandenburger Firma MWS, Moderne Werbesysteme GmbH.

Bis alle 28 Fahrzeuge ausgestattet sind, wird der zusätzliche Ticketverkauf in den Geschäften „Flora Total“ im Bethanien Center und „Arab Soul“ im Datze-Center weiterhin angeboten. Die Neubrandenburger Verkehrsbetriebe danken den beiden Geschäften herzlich für ihre Unterstützung. Sie hatten sich bereit erklärt, vorübergehend Fahrscheine zu verkaufen, damit Fahrgäste in den beiden großen Wohngebieten Datzeberg und Lindenberg die Möglichkeit haben, Tickets zu erwerben.

Bereits seit dem 27. April gilt im gesamten Landkreis Mecklenburgische Seenplatte wieder die Fahrscheinpflicht. Sie war zwischenzeitlich ebenfalls ausgesetzt worden.