Verkehrsunfall unter Einwirkung von Alkohol in der Einsteinstraße

Am Dienstagabend, 09.06.2020, ereignete sich in der Einsteinstraße in Neubrandenburg ein Verkehrsunfall, bei dem der vermutliche Verursacher unter Alkoholeinfluss stand.

Gegen 18:30 befuhr ein 54-jähriger Neubrandenburger mit seinem PKW Skoda Oktavia die Einsteinstraße in Richtung der Kreuzung zur Humboldtstraße. Dort beachtete er einen verkehrsbedingt haltenden PKW Suzuki SX4 nicht und fuhr auf diesen auf. Deren 79-jähriger Fahrer und seine 78-jährige Beifahrerin bleiben bei dem Zusammenstoß unverletzt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von insgesamt 3.000,- EUR.

Während der Unfallaufnahme stellten die aufnehmenden Beamten des Polizeihauptrevieres Neubrandenburg bei dem 54-jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,67 Promille.

Gegen den Fahrzeugführer wurde Anzeige wegen Gefährdung im Straßenverkehr erstattet und der Führerschein wurde beschlagnahmt.