Durch Nahbereichsfahndung Ladendiebe gestellt

Am Sonnabend, 06.06.2020, gegen 15:30 Uhr, wurde die Polizei Neustrelitz durch den Ladendetektiv des Kauflandes über drei Ladendiebe informiert. Bei Eintreffen der Polizeibeamten hatten die Diebe den Supermarkt bereits mit ihrer Beute verlassen.

Aufgrund einer sofortigen Nahbereichsfahndung konnten zwei der Täter noch im Bereich des Parkplatzes des Supermarktes aufgegriffen werden. Das Diebesgut, mehrere Flaschen Alkohol im Wert von ca. 670 Euro, führten die Diebe mit sich. Die beiden gestellten Täter wurden dem PHR Neustrelitz zugeführt und in Gewahrsam genommen.

Das Fahrzeug der Personen sowie der dritte geflüchtete Täter wurden kurz darauf vom Ladendetektiv (deutscher Staatsangehöriger) festgestellt. Durch einen sofortigen Hinweis an die Polizei konnte dadurch der dritte Täter ebenfalls in Gewahrsam genommen werden.

Im Pkw der Täter wurde weiteres Diebesgut festgestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden der 40 Jahre alte und die beiden 34 Jahre alten, aus Georgien stammenden Zuwanderer aus dem Gewahrsam entlassen. Ein Ermittlungsverfahren gegen die drei Tatverdächtigen wegen bandenmäßigen Diebstahls wurde eingeleitet.