Linienschiff Rethra vor Saisonstart – Wassersportzentrum kann noch nicht angefahren werden

Die Rethra-Kapitäne freuen sich auf die erste Tour in diesem Jahr. Am Pfingstsamstag startet das neu.sw Linienschiff um 10:30 Uhr vom Badehaus zur Rundfahrt über den Tollensesee. Eine kleine Einschränkung gibt es dabei. Der Anlegesteg am Wassersportzentrum kann bis auf Weiteres noch nicht angefahren werden.

Der Sportboothafen dort ist aufgrund der Landesverordnung zum Schutz vor dem Coronavirus noch bis mindestens 10. Juni 2020 für die touristische Nutzung gesperrt. An allen anderen Anlegern darf die Rethra aber anhalten und Gäste an Bord nehmen oder aussteigen lassen.

Rund 35 Passagiere haben derzeit auf unserem Linienschiff Platz. So können die Abstandsregeln eingehalten werden. Es empfiehlt sich eine Anmeldung unter 0395 3500 524 oder rethra@neu-sw.de. An Bord gibt es Snacks und Getränke, aber auch Selbstverpflegung ist erlaubt.

Außer montags und freitags fährt die Rethra regelmäßig um 10:30 Uhr und 14:00 Uhr vom Anleger am Badehaus ab. Diese Zeiten gelten auch am Pfingstmontag. Die Touren führen nacheinander zu den Anlegern Gatsch Eck, Klein Nemerow, Alt Rehse, Nonnenhof und dann den umgekehrten Weg wieder zurück.

Außerhalb des Fahrplans kann die Rethra auch in diesem Jahr für Sonderfahrten gebucht werden. Anfragen dafür bitte ebenfalls unter 0395 3500 524 oder rethra@neu-sw.de. Alle Infos zum Linienschiff finden Sie unter www.neu-sw.de/linienschiff.