Schwere Räuberische Erpressung im Kulturpark

Am Sonnanend, 16.05.2020, gegen 23:15 Uhr kam es im Neubrandenburger Kulturpark zu einer schweren räuberischen Erpressung.

Der 15-Jährige deutsche Geschädigte und sein ebenfalls 15-jähriger deutscher Begleiter verließen den Kulturpark in Richtung Schillerstraße. Dabei führten sie eine Partybox (Lautsprecher) mit sich. In der Nähe des dortigen Eiscafés folgte ihnen eine männliche Person und forderte plötzlich unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe der Partybox. Der Geschädigte gab die Box heraus und der Täter flüchtete anschließend fußläufig in Richtung Schwedenstraße.

Durch eine sofort eingeleitete Fahndung mit sechs Funkstreifenwagen konnte der 23-jährige deutsche Tatverdächtige fußläufig durch Polizeibeamte im Bereich der Schwimmhalle gestellt und vorläufig festgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,61 Promille. Eine Blutprobe wurde vom Tatverdächtigen entnommen.

Die Partybox und das Messer wurden aufgefunden und sichergestellt. Durch den Kriminaldauerdienst Neubrandenburg wurden die Ermittlungen aufgenommen und der Geschädigte und sein Begleiter umgehend zeugenschaftlich vernommen.