Einbrüche in Firmen im Neubrandenburger Stadtgebiet

In der vergangenen Nacht vom 13.05.2020 zum 14.05.2020 ist es im Stadtgebiet von Neubrandenburg zu zwei vollendeten und zwei versuchten Einbrüchen gekommen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand sind bislang unbekannte Täter in der Kruseshofer Straße durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in die Büroräume einer Baufirma eingedrungen. Die Täter haben anschließend drei Büros durchsucht und ca. 150,- EUR Bargeld entwendet.

Einen weiteren Einbruch mussten die Beamten in einem Frisörgeschäft in der Jahnstraße aufnehmen. Auch hier verschafften sich die Täter über ein gewaltsam geöffnetes Fenster Zugang in das Gebäude und durchsuchten anschließend das Mobiliar. Es entstand Sachschaden in Höhe von 100,-EUR. Zum Stehlgut können noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an.

An der Neubrandenburger Hochschule in der Brodaer Straße versuchten unbekannte Täter ein Fenster der Cafeteria zu öffnen, was ihnen aber misslang. Bei dem Einbruchsversuch entstand ein Sachschaden von ca. 700,- EUR.

Des Weiteren haben Unbekannte in der Johannesstraße versucht ein Fenster zu einem dortigen Baumarkt aufzubrechen. Es blieb beim Versuch und die Täter gelangten nicht in das Gebäude. Der Sachschaden in diesem Fall beträgt ca. 600,- EUR.

Zur Spurensuche und -sicherung waren die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg im Einsatz. Die Ermittlungen wurden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg aufgenommen.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer in der vergangenen Nacht in der Nähe der Tatorte verdächtige Personen bemerkt hat, wird gebeten sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 5582 5224 entgegen.