Tödlicher Verkehrsunfall

Am Dienstag, 12.05.2020, gegen 09:30 Uhr ist es in Neustrelitz zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem PKW gekommen, bei dem eine Person verstorben ist.

Der 55-jährige deutsche Fahrzeugführer eines LKW befuhr die Wesenberger Chaussee aus Richtung Neustrelitz in Richtung der B198. Der 69-jährige deutsche Fahrzeugführer eines PKW befuhr die Wesenberger Chaussee aus Richtung der B198 und fuhr in Richtung Neustrelitz. Nach bisherigen Erkenntnissen kam der 69-Jährige auf Höhe der Abfahrt zur Jugendarrestanstalt, Am Kaulksee, auf Grund gesundheitlicher Probleme auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zum Frontalzusammenstoß zwischen dem Fahrzeug des 69-Jährigen und dem entgegenkommenden LKW.

Durch eintreffende Rettungskräfte konnte der 69-Jährige vor Ort zunächst reanimiert werden, ist aber kurze Zeit später im Krankenhaus verstorben. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird davon ausgegangen, dass gesundheitliche Probleme unfallursächlich sind. Der 55-jährige LKW-Fahrer erlitt einen Schock und wurde vorsorglich im Krankenhaus Neustrelitz untersucht.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Schaden wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt. Die Unfallstelle musste zur Unfallaufnahme und Bergung der beiden Fahrzeuge vollgesperrt werden. Auf Grund auslaufender Betriebsstoffe musste auch die Fahrbahn gereinigt werden.