Aktueller Stand Corona-Infektionen in MV (05.05.2020)

Bislang wurden 709 Menschen in MV positiv auf das Corona-Virus getestet und ans RKI gemeldet.

Seit gestern wurden dem LAGuS drei weitere Corona-Infektionen gemeldet.

Die Zahlen in der Tabelle wurden am Montag, 05.05.2020, in elektronischer Form an das Robert Koch-Institut übermittelt.

Corona-positiv-Meldungen für Mecklenburg Vorpommern
Kreis/ kreisfreie Stadt Veränderung im Vergleich zum Vortag Kumulative Erkrankungszahl seit Erfassungsbeginn Stand 05.05., 15:00
Hansestadt Rostock +3 79
Landkreis Rostock +3 67
Mecklenburgische Seenplatte 0 111
Schwerin 0 90
Nordwestmecklenburg +1 78
Vorpommern-Rügen 0 79
Vorpommern-Greifswald 0 135
Ludwigslust-Parchim 0 70
Summe +7 709

100 Personen mussten/müssen im Krankenhaus behandelt werden, 17 davon auf einer Intensivstation.

Insgesamt gab es bislang 19 Sterbefälle in Mecklenburg-Vorpommern.

Gestern wurde eine Corona-Infektion aus der Hansestadt Rostock gemeldet. Sie betraf eine Beschäftigte in einer ambulanten medizinischen Einrichtung. Jetzt liegen Laborergebnisse der ersten Abstriche der Kontaktpersonen vor. Dabei wurden drei weitere Personen positiv getestet (2x Hansestadt Rostock, 1x Landkreis Rostock). Die Gesundheitsämter der Hansestadt Rostock und des Landkreises Rostock haben die erforderlichen Hygienemaßnahmen und die weitere Nachverfolgung der Kontaktpersonen veranlasst.

In den Laboren in MV, die auch alle Corona-Tests aus den Abstrichzentren in den Landkreisen und kreisfreien Städte auswerten, wurden insgesamt bislang fast 34.800 Corona-Tests analysiert.

Ein Schema des Robert Koch-Instituts soll Schätzungen zur Zahl der genesenen Personen ermöglichen. Danach sind etwa 637 der positiv getesteten Menschen (ohne Berücksichtigung der Dunkelziffer) in MV von einer COVID-19-Erkrankung genesen.

Weitere Details sind dem beigefügten Lagebericht zu entnehmen. Ab heute, 05.05.2020, erscheint der Bericht leicht modifiziert. Beispielsweise wurde die Darstellung einzelner Diagramme verbessert. Zu mehr Übersichtlichkeit führt der Verzicht auf die Beschriftung früherer Werte. Explizit angezeigt werden dafür die Werte der letzten zehn Tage.

Die Schätzung der Zahl der Genesenen basiert auf einem aktualisierten RKI-Algorithmus. Dieser neue Algorithmus ist Ursache für den „Sprung“ von fast 50 Genesenen von gestern zu heute.

Ein zusätzlich erarbeitetes Diagramm zeigt in einer weiteren Schätzung die Zahl der aktuell Erkrankten an.