Betrunkener PKW-Fahrer verletzt Radfahrer bei Verkehrsunfall

In der Neubrandenburger Oststadt kollidierte ein 58-jähriger deutscher PKW-Fahrer am Sonntag, 26.04.2020, gegen 15:00 Uhr beim Abbiegen auf die Woldegker Straße mit einem 38-jährigen Fahrradfahrer.

Dabei erlitt der deutsche Radfahrer leichte Verletzungen, die im Klinikum Neubrandenburg ambulant behandelt wurden. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 58-jährige Mann unter erheblicher Alkoholeinwirkung stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über ein Promille.

Der Mann wurde zur Blutprobenentnahme zum Klinikum gebracht und sein Führerschein wurde sichergestellt. Am PKW des Mannes entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Die Polizei hat gegen den 58-jährigen Verursacher ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.