Kreistag im Umlaufverfahren absolviert

Zum ersten Mal hat der Kreistag Mecklenburgische Seenplatte seine „Sitzung“ im so genannten Umlaufverfahren erfolgreich durchgeführt. Wie Kreistagspräsident Thomas Diener am 17. April 2020 mitteilte, habe er mit den Mitarbeiterinnen des Kreistagsbüros an dem Freitag sämtliche Abstimmungen ausgezählt und protokolliert.

„Alle Vorlagen wurden von der Mehrheit der Kreistagsmitglieder angenommen“, so Thomas Diener. Der Abstimmung über eine Vorlage ging immer eine Abstimmung darüber voraus, ob sie für das Umlaufverfahren geeignet ist, oder nicht.

„Ich danke allen Fraktionen und Kreistagsmitgliedern, sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisverwaltung für die konstruktive Arbeit, die es dem Landrat und der Verwaltung damit ermöglicht hat, auch in diesen besonderen Zeiten weiter an der Umsetzung von wichtigen kommunalpolitischen Aufgaben zu arbeiten“, sagte der Kreistagspräsident. Er sei froh, dass alles gut gelaufen ist, aber er hoffe sehr, dass es die erste und zugleich letzte Kreistagssitzung in dieser Art gewesen ist.

Die Abstimmungsergebnisse zu den einzelnen Vorlagen sind auf der Internetseite des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte im Ratsinformationssystem veröffentlicht.