Corona in M-V – Stand 28.03.2020

Seit Gestern wurden dem LAGuS 39 neue Corona-Infektionen aus den Landkreisen und kreisfreien Städten gemeldet. Die Zahlen wurden in elektronischer Form an das Robert Koch-Institut übermittelt.

Stand: 28.03.2020, 17:00 Uhr
Hansestadt Rostock 53 (+5)
Landkreis Rostock 26 (+1)
Mecklenburgische Seenplatte 56 (+10)
Schwerin 60 (+4)
Nordwestmecklenburg 28 (+3)
Vorpommern-Rügen 33 (+1)
Vorpommern-Greifswald 55 (+9)
Ludwigslust-Parchim 37 (+6)
Summe: 348 (+39)

Insgesamt wurden bislang 348 Menschen in M-V positiv auf das Virus getestet. 28 Personen mussten/müssen im Krankenhaus behandelt werden, sechs davon auf einer Intensivstation.
Sonnabend Vormittag war im Rahmen der Corona-Pandemie der erste Todesfall in Mecklenburg-Vorpommern gemeldet worden. Ein 57-jähriger Mann mit chronischen Vorerkrankungen aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim ist an den Folgen einer bestätigten Corona-Infektion verstorben.

Erster Sterbefall an COVID-19 in MV

Im Rahmen der Corona-Pandemie gibt es den ersten Todesfall in Mecklenburg-Vorpommern. Ein 57-jähriger Mann aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim ist am Sonnabend an den Folgen einer bestätigten Corona-Infektion verstorben. Der Betroffene hatte sich Anfang März im Skiurlaub in Österreich aufgehalten. Seit etwas einer Woche hatte er grippeähnliche Symptome. Der Patient wies chronische Vorerkrankungen auf.

Wegen akuter Verschlechterung seines Gesundheitszustandes wurde er gestern durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht und ist trotz intensivmedizinischer Behandlung heute früh akut verstorben. Das zuständige Gesundheitsamt ermittelt momentan Kontaktpersonen im Umfeld und leitet erforderliche Maßnahmen ein.