Corona-Soforthilfe für Unternehmen und Selbstständige und FreiberuflerInnen

Anträge können jetzt beim Landesförderinstitut gestellt werden.

Das Land Mecklenburg-Vorpommern gewährt von der Coronakrise besonders geschädigten gewerblichen Unternehmen und Angehörigen der Freien Berufe einschließlich Kulturschaffender Zuschüsse zur Überbrückung des Liquiditätsengpasses.

Antragsberechtigt sind im Haupterwerb tätige gewerbliche Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Soloselbstständige und Angehörige der Freien Berufe einschließlich Kulturschaffende mit bis zu 49 Beschäftigten, die durch die Coronapandemie in eine existenzbedrohliche Wirtschaftslage und in Liquiditätsengpässe geraten sind. Für Vereine ist dieses Soforthilfeprogramm nicht geeignet.

Die Höhe der Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten:
Bis zu 5 Beschäftigte bis zu 9.000,00 Euro
Bis zu 10 Beschäftigte bis zu 15.000,00 Euro
Bis zu 24 Beschäftigte bis zu 25.000,00 Euro
Bis zu 49 Beschäftigte bis zu 40.000,00 Euro

Das Antragsformular kann vorab per E-Mail an soforthilfe@lfi-mv.de übermittelt werden jedoch ist eine postalische Zusendung des Formulars zwingend erforderlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.