Aufruft zur Mitarbeit am Projekt „Kollektives Gedächtnis“

Der Lexikus-Verlag Bad KLeinen lädt jedermann ein, sich an seinem Projekt „Kollektives Gedächtnis“ zu beteiligen. Für das Projekt werden Bücher, die in Frakturschrift gedruckt worden sind, als Volltexte frei zugänglich im Internet aufbereitet und somit in eine moderne und leichter lesbare Schriftform übertragen. Jeder kann sich an diesem Projekt beteiligen. Wer mitmachen will, braucht lediglich Computer und Internet und muss dann bei elektronisch erstellten Texten im Abgleich mit der Originalseite die Fehler korrigieren. Der Heimatverband empfiehlt dieses Projekt als Mitmachaktion.

Seit 2015 stellt der Lexikus Verlag auf seiner Website (http://www.lexikus.de/bibliothek/) eine Digitale Bibliothek zu Mecklenburg-Vorpommern unentgeltlich zur Verfügung. In der digitalen Volltextbibliothek befinden sich mehr als 6.300 Publikationen in 27 Themenbereichen (u.a. Sagen, Ortsgeschichte und Landeskunde, Religion, Ostsee und Seebäder, Architektur und Baukunst). Den Nutzern und Lesern werden auf diese Weise Werke zur Verfügung gestellt, die größtenteils in den Jahren von 1780 bis 1930 erschienen sind. Steffen Herbst (Projektleiter) sieht in dieser Arbeit eine Herzensangelegenheit: „Das was mich in schweren Zeiten am Leben gehalten hat, war und ist die Beschäftigung mit diesem Projekt. Das Eintauchen, ja die Flucht zu den literarischen Schätzen der Vergangenheit macht regelrecht süchtig. Mit jeder neuen Seite öffnet sich ein verschlossenes Tor zu unserer Geschichte und dem Wissen über unser Bundesland. Es freut mich ungemein, dass sogar Hinweise aus der ganzen Welt unser Projekt erreichen. Dies zeigt, dass alle partizipieren können.“

Das Besondere an diesem Projekt: Durch die Aufbereitung der altdeutschen Frakturschrift können diese Bücher auch problemlos von einer jüngeren Generation genutzt und selbst seltene Bücher für jedermann zugänglich gemacht werden. Dr. Anna-Konstanze Schröder, Geschäftsführerin des Heimatverbandes, meint dazu: „Neben der digitalen Bibliothek MV bietet die Online-Bibliothek, die Steffen Herbst vom Lexikus Verlag mit vielen Mitstreitern betreut, einen Zugang zu Wissen über Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus aus historischen Büchern, die sonst kaum zugänglich und vielleicht sogar schon vergessen wären. Wir vom Heimatverband MV unterstützen dieses Heimatengagement unseres Mitglieds sehr gern und laden die Bürger ein, sich daran zu beteiligen.“

Das Projekt soll in den kommenden Jahren weiter ausgebaut, weitere Werke digitalisiert und dem Bestand der Online Bibliothek hinzugefügt werden. Schon jetzt ergänzt die Online Bibliothek bestehende Angebote im Internet, wie z. B. Google-Books und die Digitale Bibliothek MV. Außerdem unterstützt der wachsende Bestand an digitalen Büchern auch die Arbeit der vielen Ortschronisten, die so relativ einfach an Informationen über ihren Ort auf Basis vieler verschiedener historischer Bücher gelangen.

Der Lexikus Verlag ruft aus diesem Grund alle Interessierten dazu auf, das Projekt durch Ihre freiwillige Mitarbeit zu unterstützen. Dies geschieht entweder durch Teilnahme am verteilten Korrekturlesen – das Buch wird in einzelne Seiten aufgeteilt und die Einzelseiten zum Korrekturlesen an jeden abgegeben, der Lust zum Mitmachen hat – oder einfach durch Hinweise auf weitere Werke, die digitalisiert werden sollen.

Wer Interesse an diesem Projekt hat sowie Lust und Zeit dieses zu unterstützen, der meldet sich ganz einfach beim Verlag: Steffen Herbst, Lexikus Verlag, Birkenstraße 9, 23996 Bad Kleinen, Tel.: 038423-629566, steffen.herbst@lexikus.de.