Scheunenbrand in Darbein

Am Montag, 23.03.2020, meldete eine deutsche Zeugin um 19:15 Uhr den Brand einer Scheune in der Ortschaft Darbein (LK MSE).

Den 70 Kameraden der alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Dargun, Demmin, Stubbendorf und Brudersdorf gelang es zwar, ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude zu verhindern, jedoch brannte die 10 m x 15 m große Scheune nieder. Ein dort untergebrachtes Pferd und ein Ziegenbock starben durch das Feuer. Ebenso wurden bei dem Brand in der Scheune lagernde Heuballen sowie Gartengeräte vernichtet.

Der Gesamtschaden wird auf 20.000 EUR geschätzt. Der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. Ein Staatsanwalt entscheidet im Laufe des Vormittags, ob ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommt.

Ein Gedanke zu „Scheunenbrand in Darbein“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.