Stundung der Gewerbesteuer kann ab sofort formlos beantragt werden

Für die unbürokratische und schnelle Bearbeitung der durch die Bundesregierung und der von Oberbürgermeisters Silvio Witt in Aussicht gestellten Gewerbesteuerstundung hat die Stadtverwaltung eine zentrale Email-Adresse eingerichtet. Die von den Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus betroffenen Unternehmerinnen und Unternehmer können ab sofort einen formlosen Antrag zur Stundung der Gewerbesteuer bei der Neubrandenburger Stadtverwaltung per Mail unter steuern@neubrandenburg.de stellen.

Für die Bearbeitung werden folgende Angaben benötigt:

  • allgemeine Angaben über das Unternehmen (Adresse und Steuernummer)
  • Zeitraum der beantragten Stundung
  • Bitte die unmittelbare Betroffenheit darstellen
  • für telefonische Rückfragen bitte Kontakte angeben

Oberbürgermeister Silvio Witt hatte bereits in der vergangenen Woche angekündigt, Hilfsangebote für betroffene Unternehmerinnen und Unternehmer zu unterbreiten. „Wir müssen uns solidarisch zeigen und dafür sorgen, dass die Stadt trotz der derzeitigen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus und vor allem auch nach der Krise weiter funktioniert. Deshalb muss dafür gesorgt werden, dass selbstständigen Gewerbetreibenden, Händlern, Hoteliers und weiteren Branchen, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind, geholfen wird“, betonte Silvio Witt. Mit der Stundung der Gewerbesteuern und der Verlagerung der Zahlung auf einen späteren Zeitpunkt ist nun ein erster Schritt dahingehend getan.

Auch das Land hat finanzielle Hilfe für betroffene Unternehmen in Aussicht gestellt. Sofern die Unterlagen zur Verfügung stehen, wird die Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg darüber informieren. Gegebenenfalls werden auch die in der Stadtverwaltung aufgenommen Anträge an das Land weitergeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.