Erste Fachtagung Immaterielles Kulturerbe

Reetdachdecker, Foto: AK Schröder/Heimatverband

In diesem Jahr findet erstmals die landesweite Fachtagung für Immaterielles Kulturerbe „Kulturerbe werden – Kulturerbe sein“ statt. Es sind alle Engagierten und Verantwortlichen für den Bereich Immaterielles Kulturerbe am 16. März ab 10 Uhr nach Ribnitz-Damgarten in den Konventssaal des Deutschen Bernsteinmuseums eingeladen.

Neben Vorträgen von Karl-Reinhard Titzck (Land MV) und Dr. Inge Gotzmann (Bundesgeschäftsführerin des Bund Heimat und Umwelt in Deutschland) kommen vor allem die Engagierten zu Wort, um sich über Ihre Erfahrungen mit der Bewerbung auf die UNESCO-Liste, die Pflege und die Weitergabe ihrer Traditionen auszutauschen.

Zeesboote, Foto: Karl-Ludwig Quade/Heimatverband

Seit 2013 führt die UNESCO eine deutsche Liste für Immaterielles Kulturerbe. Neben dem materiellen und dem Naturerbe werden damit auch die lebendigen Traditionen gestärkt. Viele Engagierte konnten Ihre Traditionen erfolgreich als Bewerber für Mecklenburg-Vorpommern oder Deutschland einreichen, wie z.B. Barther Kinderfest, Tonnenabschlagen, Malchower Volksfest, Segeln auf Zeesboten, Herstellung von Darßer Haustüren, Köhlerhandwerk, Reetdachdecken. Aber auch Skatspielen, Tango oder die Falknerei gehört zum Immateriellen Kulturerbe, das bei der UNESCO gelistet ist und in MV gepflegt wird.

Der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern und der Arbeitskreis Immaterielles Kulturerbe des Museumsverbandes organisieren die Veranstaltung gemeinsam. Interessierte können sich dafür beim Heimatverband anmelden.

Weitere Informationen und Details finden Sie im Dokument unten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.