Neue Homepage für den Kreisseniorenbeirat

Der Vorstand des Kreisseniorenbeirates ist im Oktober 2019 neu gewählt worden. Dabei wurden Herr Prof. Dr. Goetze als Vorsitzender und Herr Lundershausen sowie Herr Ungelenk als Stellvertreter gewählt. Als Schriftführerin konnte Frau Pretzel und als Kassenwart Frau Dr. Schreier gewonnen werden. Viele Jahre hat Prof. Dr. Dr. Helmut Pratzel diese Aufgabe des Vorsitzenden übernommen. Der Vorstand des Kreisseniorenbeirats dankt Herrn Prof. Dr. Dr. Pratzel sehr für seinen Einsatz und sein unermüdliches Engagement für die Senioren. Die Arbeit für die Senioren des Kreises werden nun die zwei Frauen und drei Männer fortführen.

Grundlage für dieses Engagement ist die Satzung des Kreistages. Darüber hinaus sollen Schwerpunkte, die sicherlich nicht getrennt betrachtet werden dürfen, besonders herausgestellt werden: Zunächst wird das Thema Altersarmut einen Kernpunkt bilden. Ganz konkret wird diese Aufgabe am 23. April 2020 beim 11. Altenparlament diskutiert. Darüber hinaus wird der Beirat die Auswirkungen von Armut, nämlich die Einsamkeit im Alter, thematisieren. In einigen Ländern, so beispielsweise in Großbritannien, wurde ein Ministerium für Alterseinsamkeit ins Leben gerufen. Der Kreisseniorenbeirat wird dieses Thema in den Kreistag einbringen, damit hier zunächst ein Bewusstsein für die Gründe, wie Armut, eingeschränkte Mobilität und Trauer, geweckt wird. Außerdem möchte sich der Kreisseniorenbeirat dem Themenschwerpunkt „Sicherheit im Alter“ widmen. Unfälle, wie beispielsweise Stürze stellen einen massiven Einfluss auf die Lebensqualität dar, die nicht zuletzt mit Rückzug und Immobilität einhergehen.

Aus aktuellem Anlass sei auf die neue Homepage des Kreisseniorenbeirats unter www.kreisseniorenbeirat-mse.de hingewiesen. Seit Anfang Februar ist diese Seite abrufbar. Veranstaltungen, Informationen und Aspekte der Arbeit dieses Gremiums sind auf der angegebenen Adresse abrufbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.