Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der L 27

Am Freitag, 14.02.2020, gegen 15:10 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des PP Neubrandenburg ein Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der L 27 zwischen der Ortslage Tützpatz und Pripsleben gemeldet.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen fuhren die zwei beteiligten Fahrzeuge aus Richtung Tützpatz kommend in Richtung Altentreptow. Der 29-jährige Fahrer eines Chevrolet überholte den vor ihm fahrenden PKW Skoda. Aus bisher unbekannter Ursache kam der Chevrolet nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte den Skoda und fuhr dann gegen einen Straßenbaum. Durch den starken Aufprall gegen den Baum schleuderte der PKW zurück auf die Fahrbahn und erfasste erneut den PKW Skoda. Danach stieß der Chevrolet nochmals gegen einen Straßenbaum und kam quer auf der Fahrbahn zum Stillstand.

Im PKW Skoda befanden sich der 34-jährige Fahrer, die 34-jährige Beifahrerin und der 6-jährige Junge. Die Insassen des PKW wurden leicht verletzt und kamen zur weiteren medizinischen Behandlung ins Krankenhaus Demmin. Der 29-jährige Fahrer wurde schwer verletzt und wurde ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Der Sachschaden beträgt ca. 20.000 Euro. Die beteiligten Personen am Unfall sind Deutsche. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.