Einbruch in zwei Pfarrhäuser in Malchin und Schloen

Am Dienstag, 11.02.2020, wurden in der Polizeiinspektion Neubrandenburg zwei Einbrüche in Pfarrhäuser angezeigt.
Zum einen ist es in der Nacht vom 10.02.2020 zum 11.02.2020 zu einem Einbruch in das Pfarrhaus in der Schweriner Straße in Malchin gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen sind bislang unbekannte Täter durch Übersteigen der ca. zwei Meter hohen Mauer auf das komplett umfriedete Gelände gelangt und anschließend gewaltsam in die Büroräume des Pfarrhauses eingebrochen. Die Täter haben eine hohe dreistellige Summe Bargeld entwendet. Der Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Zum anderen sind bislang unbekannte Täter im Zeitraum vom 07.02.2020 bis 11.02.2020 gewaltsam in das Pfarrhaus in der Dorfstraße in Schloen eingedrungen und haben in dem Gebäude weitere Türen gewaltsam geöffnet. Die Täter durchsuchten alle Räume inklusive sämtlicher Schränke augenscheinlich auf der Suche nach Bargeld. Nach bisherigen Erkenntnissen haben die Täter auch hier eine hohe dreistellige Summe Bargeld entwendet.

Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Die Beamten des Kriminalkommissariats Neubrandenburg waren zur Spurensuche und -sicherung vor Ort und haben die Ermittlungen aufgenommen. Dabei wird ein Zusammenhang beider Einbrüche geprüft.

Zeugen, die auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Malchin unter 03994-231 224, der Polizei in Waren unter 03991-176 224 oder im Internet unter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.