Zeugenaufruf zu einer gefährlichen Körperverletzung

Wie bereits berichtet wurde, ist es am 09.02.2020 gegen 19:20 Uhr zu einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil einer 71-jährigen ägyptischen Staatsangehörigen gekommen. Als die 71-Jährige den großen Parkplatz in der Tibujewstraße überquerte, soll sie plötzlich von einer fremden Frau ins Gesicht geschlagen und zu Boden gerissen worden sein. Am Boden liegend soll die Tatverdächtige mehrfach die 71-Jährige mit beschuhtem Fuß getreten haben. Mehrere Anwohner der Tibujewstraße sollen den Vorfall beobachtet haben. Als die Tatverdächtige das bemerkte, sei sie geflüchtet.

Zur Tatverdächtigen kann gesagt werden, dass sie ca. 40-45 Jahre alt, ca. 1,60 m groß und schlank ist. Sie soll Brillenträgerin sein und glattes, schulterlanges und dunkelblondes Haar gehabt haben. Zur Bekleidung ist bekannt, dass sie eine dunkle Jacke und einen Rock getragen haben soll.

Die Beamten des Kriminalkommissariats Neubrandenburg haben die Ermittlungen wegen der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen und suchen nun Zeugen. Insbesondere die Bewohner der Tibujewstraße, die die Körperverletzung beobachtet haben, aber auch andere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Sachverhalt geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395 5582 5224.