18-Jähriger fährt unter Betäubungsmitteleinfluss – 200 Ecstasy-Tabletten aufgefunden

Am Mittwoch, 05.02.2020, gegen 22:50 Uhr haben Beamte des Polizeihauptrevieres Neubrandenburg in der Sponholzer Straße in Neubrandenburg ein Fahrzeug angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten einen möglichen Betäubungsmittelkonsum bei dem 18-jährigen deutschen Fahrzeugführer fest, welcher durch einen positiven Drogenvortest bestätigt wurde.

Bei der anschließenden Durchsuchung des 18-Jährigen sowie seines Fahrzeuges haben die Beamten 200 Ecstasy-Tabletten verschiedener Farben und Formen sowie mehrere Tütchen mit betäubungsmittelähnlichen Substanzen aufgefunden. Zudem wurde ein Butterfly-Messer sowie einen als Taschenlampe getarnte Elektroschocker aufgefunden. Alle Gegenstände wurden sichergestellt.

Auf Grund der aufgefundenen Betäubungsmittel wurde in Absprache und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg die Durchsuchung der Wohnung des 18-Jährigen angeordnet, bei welcher aber keine weiteren Betäubungsmittel aufgefunden wurden.

Der 18-Jährige muss sich nun wegen des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss und Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz verantworten. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.