Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen mit hohen Sachschaden

Am Dienstag, 04.02.2020, gegen 14:35 Uhr ereignete sich in Neubrandenburg im Juri-Gagarin-Ring auf Höhe Heinrich-Hertz-Straße ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Alle beteiligten Fahrzeuge befuhren hintereinander den Juri-Gagarin-Ring in Fahrtrichtung Salvador-Allende-Straße.

Auf Höhe der Einfahrt zur Heinrich-Hertz-Straße mussten der 31-jährige deutsche Fahrzeugführer eines VW Touran seine Geschwindigkeit verlangsamen, da ein vor ihm fahrendes Fahrzeug nach rechts in die Heinrich-Hertz-Straße abbiegen wollte. Der hinter dem VW fahrende 44-jährige deutsche Fahrzeugführer eines Mercedes-Benz Viano verlangsamte daraufhin ebenfalls seine Geschwindigkeit. Ein 48-jähriger deutscher Fahrzeugführer eines Krankentransportwagens bemerkte das Bremsmanöver des vor ihm fahrenden Mercedes-Benz jedoch zu spät und fuhr auf den Transporter auf und schob diesen auf den VW Touran.

An allen drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 20.000 EUR. Der Ford sowie der Mercedes-Benz waren nicht mehr fahrbereit und wurden in eigener Zuständigkeit geborgen. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme musste der rechten Fahrstreifen des Juri-Gagarin-Rings gesperrt werden.