Diebstahl eines Pkw Renault in Neubrandenburg – Tatverdächtiger in Brandenburg gestellt

In der Nacht vom 29.01.2020 zum 30.01.2020 kam es in der Alfred-Haude-Straße in Neubrandenburg zum Diebstahl eines Pkw Renault Megane im Wert von 24.000 EUR.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand hatte der Geschädigte seinen Pkw Renault am 29.01.2020 gegen 18:00 Uhr auf einem Parkplatz vor einem Mehrfamilienhaus in der Alfred-Haude-Straße in Neubrandenburg abgestellt. Die Ehefrau des Geschädigten bemerkte heute früh, am 30.01.2020 gegen 04:50 Uhr, dass der Pkw Renault in der Farbe Grau (Bj. 2018) entwendet wurde. Sie verständigte umgehend die Polizei. Die Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg haben vor Ort eine Anzeige aufgrund des Fahrzeugdiebstahls aufgenommen und Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.

Noch während der Anzeigenaufnahme erhielten die Beamten Kenntnis darüber, dass Beamte des Polizeireviers Prenzlau gegen 04:40 Uhr nahe der Ortslage Schmölln einen 38-jährigen polnischen Fahrer eines Pkw Renault zur Verkehrskontrolle angehalten und überprüft haben. Der Fahrer war den Beamten zuvor aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit aufgefallen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis gefahren war und zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Des Weiteren wurde festgestellt, dass es sich bei dem Pkw um den in Neubrandenburg entwendeten Pkw Renault handelte. Der polnische Fahrer wurde vorläufig festgenommen und dem Polizeirevier in Prenzlau zugeführt. Der Pkw wurde zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen wurden durch die Beamten der zuständigen Kriminalpolizei in Brandenburg übernommen und dauern gegenwärtig an.