Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Fußgängerin

Am Freitag, 10.01.2020, gegen 07:20 Uhr ist es in der Neubrandenburger Oststadt zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei welchem eine Fußgängerin schwerverletzt wurde.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 61-jährige Fahrzeugführer die Ziolkowskistraße und wollte an der Kreuzung nach rechts in die Robert-Koch-Straße abbiegen. Dabei beachtete er die 61-jährige Fußgängerin nicht, so dass es zum Zusammenstoß kam.

Die Fußgängerin wurde dabei schwerverletzt (nicht lebensbedrohlich) und musste mit dem Rettungswagen in das Klinikum Neubrandenburg verbracht werden. Sachschaden ist nicht entstanden.