Pkw erfasst Fußgänger

Am Donnerstag um 17:38 Uhr überquerte ein 69-jähriger Fußgänger aus Neustrelitz in der Neubrandenburger Oststadt den Juri-Gagarin-Ring aus Richtung Ziolkowskistraße kommend. Nach Angaben von Zeugen zeigte die Lichtzeichenanlage der dortigen Fußgängerampel für diesen Rot.

Ein 41-jähriger Fahrer eines Pkw Opel aus Burg Stargard konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen bzw. ausweichen und erfasste den Fußgänger mit seinem Fahrzeug. Dadurch erlitt der Fußgänger nach ersten Erkenntnissen lebensbedrohliche Verletzungen und wurde zur weiteren Untersuchung und Behandlung in das Klinikum Neubrandenburg gebracht.

Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Insgesamt waren zwei Funkstreifenwagen des Polizeihauptreviers Neubrandenburg sowie ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug im Einsatz. Das Kriminalkommissariat Neubrandenburg hat die Ermittlungen, insbesondere zur Unfallursache, aufgenommen.

Ein Gedanke zu „Pkw erfasst Fußgänger“

Kommentare sind geschlossen.