Juliane Kiewitt verstärkt ab sofort Fortuna-Damen

Fortuna-Präsident Michael Schröder begrüßt Juliane Kiewitt im Verein Über den Jahreswechsel konnte der SV Fortuna `50 mit Juliane Kiewitt eine erfahrene Drittliga-Spielerin für die Rückrunde gewinnen. Kiewitt hat bereits eine Fortuna-Vergangenheit und spielte bis 2011 in der Vier-Tore-Stadt, bevor sie damals mit 24 Jahren zu den Spreefüxxen nach Berlin wechselte. Das Umfeld und der Verein sind ihr damit nicht unbekannt. Ihre letzte Station im Leistungshandball war die Saison 2014/2015 mit dem SV Grün-Weiß Schwerin in der 3. Liga, nach der die Schwerinerinnen den Gang in die viertklassige Oberliga antreten mussten.

Nach einer Handballpause spielte Kiewitt zuletzt beim Pasewalker HV ehe sie sich nun entschied noch einmal die Handballschuhe in der Oberliga zu schnüren und so den Weg zum SV Fortuna 50 fand. Neu-Trainer Dago Leukefeld ist sehr glücklich über seinen Neuzugang auf der Rechtsaußenposition: „Mit Juliane Kiewitt kommt eine routinierte Spielerin in die Mannschaft, die mit ihrer Erfahrung unserer insgesamt sehr jungen Mannschaft weiterhelfen wird“, so Leukefeld nach seinen ersten Trainingseindrücken.

Bereits beim Auswärtsspiel am kommenden Samstag beim Berliner TSC wird der Fortuna-Neuzugang mit von der Partie sein.