Zum letzten Mal: Der Barbier von Sevilla

Foto: Jörg Metzner

Am Freitag, 3. Janaur 2020, steht zum letzten Mal Rossinis geistreiche und humorvolle Komödie „Der Barbier von Sevilla“ auf dem Programm des Landestheaters Neustrelitz.

Der gewiefte Friseur Figaro steht dem wohlhabenden Graf Almaviva zur Seite, der als vermeintlicher Student das Herz der schönen Rosina erobert hat. Doch diese hat auch die Aufmerksamkeit ihres Vormunds Dr. Bartolo auf sich gezogen, der sein junges Mündel gern selbst heiraten würde, um an dessen beträchtliche Erbschaft zu gelangen. Witzig und temporeich wird erzählt, wie es den jungen Liebenden mit Hilfe von Figaro gelingt, den alten Bartolo hinters Licht zu führen, um so ihr Liebesglück zu finden.

Der Barbier von Sevilla
Komische Oper von Gioacchino Rossini
Freitag, 3. Januar 2020 um 19:30 Uhr, im Landestheater Neustrelitz

Karten gibt es unter unter 03981 20 64 00 oder www.theater-und-orchester.de