YoungFarmersConvention – Junglandwirte wollen mehr

Eine tolle Resonanz auf die Einladung zur ersten YoungFarmersConvention in Mecklenburg-Vorpommern an der Hochschule Neubrandenburg! Am Mittwoch trafen sich rund 130 Junglandwirte, Referent*innen sowie Vertreterinnen und Vertreter von Agrarfirmen. Im Fokus stand der überregionale Austausch unter Gleichaltrigen der Branche, unter Fachkolleginnen und -kollegen, die Vernetzung sowie die Diskussion aktueller und zukunftsweisender Themen.

„Der Hörsaal der Hochschule war bis unter die Decke gefüllt“, freuen sich die Initiatorinnen von „Generation F1“, Jennifer Löbel und Sarah Selig. Auch nach dem Anmeldeschluss folgten viele Nachfragen. „Wir sehen darin eindeutig den Wunsch unserer jungen Berufskollegen, dass auch sie sich weiterbilden und vernetzen wollen“, so Löbel. „Dieser Zuspruch motiviert uns, die Zukunftspläne für F1 weiter auszubauen und umzusetzen“, ergänzt Selig.

Die YoungFarmersConvention sollte als Startschuss für den Aufbau der Initiative „Generation F1“ durch aktive Junglandwirte mit Unterstützung des Bauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern dienen. Der Bauernpräsident Detlef Kurreck und auch Prof. Dr. Gerd Teschke, Rektor der Hochschule Neubrandenburg, verwiesen in ihren Grußworten auf die Notwendigkeit, aktiv zu werden, sich als Gemeinschaft zu organisieren und weiterzubilden, um auch in schwierigen Zeiten die eigene Branche unterstützen und fördern zu können.