27-jähriger Tatverdächtiger nach Diebstahl eines LKW`s gestellt

Am Donnerstag, 26.09.2019, gegen 11:20 Uhr wurde in der Sponholzer Straße in Neubrandenburg ein Lastkraftwagen der Marke Nissan Atleon entwendet. Als die Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg den Auftrag erhalten haben, wurde ihnen auch die Fluchtrichtung des Fahrzeugdiebes mitgeteilt. Trotz sofortiger Fahndung konnte der LKW nicht aufgefunden werden. Anschließend haben die Beamten den Geschädigten auf dem Gelände der Tankstelle aufgesucht, um nähere Angaben zu dem Fahrzeugdiebstahl und dem Tatverdächtigen zu erfahren.

Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Geschädigte mit seinem LKW auf das Gelände der dortigen Tankstelle gefahren und hat das Fahrzeug im nicht verschlossenen Zustand mit dem Schlüssel im Zündschloss abgestellt und ist in die Tankstelle gegangen. Als er nach ca. 10 Minuten wieder zu seinem Fahrzeug kam, sah er einen fremden Mann in dem Fahrerhaus seines LKW sitzen. Als der Geschädigte den Fremden ansprach, antwortete dieser aggressiv auftretend, dass er ihn in Ruhe lassen soll. Dann hat der Tatverdächtige die Tür zugeworfen und ist mit dem LKW davongefahren. Die Beamten haben eine Strafanzeige wegen Diebstahls aufgenommen und die Sachfahndung für das Fahrzeug ausgelöst.

Am 26.09.2019 gegen 17:30 Uhr teilte eine aufmerksame Hinweisgeberin der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg mit, dass in Rustow an der Peene ein weißer LKW steht und eine männliche Person mit einem schwarzen Kapuzenpullover auffällig vor dem Grundstück auf und ab geht. Dies komme ihr merkwürdig vor. Als die Beamten das mitgeteilte Kennzeichen überprüften, stellten sie fest, dass es sich um den LKW handelt, welcher am Vormittag auf dem Tankstellengelände in Neubrandenburg entwendet und zur Fahndung ausgeschrieben wurde.

Die Beamten des Polizeihauptrevieres Demmin fuhren nach Rustow und trafen auf den beschrieben Mann. Dabei handelte es sich um einen 27-jährigen Neubrandenburger, welcher nicht in Besitz eines Führerscheines und deutlich alkoholisiert war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest hat einen Wert von 1,4 Promille ergeben. Nach der Blutprobenentnahme im Krankenhaus Demmin wurde der 27-Jährige auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg vorläufig festgenommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hat der 27-Jährige das Fahrzeug entwendet und ist mit diesem in Richtung Demmin gefahren. In einem Demminer Supermarkt hat der Tatverdächtige eine Flasche Sekt und mehrere Bierdosen entwendet. Bei dem Ladendiebstahl und der anschließenden Fahrt mit dem LKW wurde er beobachtet. Eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahls lag mit Personenbeschreibung bereits vor.
Auf der anschließenden Fahrt hat er weiter Alkohol konsumiert. In Rustow an der Peene hat sich der 27-Jährige dann gegen 15:00 Uhr mit dem LKW festgefahren, so dass er nicht weiterfahren konnte. Hier hat er weiter Bier und Sekt getrunken, bis er von den Polizeibeamten angesprochen wurde. Die Beamten konnten die leere Sektfalsche und mehrere leere Bierdosen vor Ort auffinden.

Der 27-jährige Tatverdächtige wurde als Beschuldigter vernommen und erkennungsdienstlich behandelt. Er muss sich wegen Diebstahls, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Straßenverkehr und Ladendiebstahls verantworten. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wurde der 27-Jährige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aus dem Gewahrsam entlassen.