Schwerer Verkehrsunfall zwischen Mofa und PKW – zwei junge Frauen schwerverletzt

Am Montag, 28.01.2019, gegen 06:00 Uhr ist es auf der L273 zwischen Altentreptow und Reinberg zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden.

Eine 19-jährige Mofa-Fahrerin (eines Mofa mit maximaler Geschwindigkeit von 25 km/h) sowie eine 20-jährige PKW-Fahrerin fuhren auf der L273 aus Reinberg kommend in Richtung Altentreptow. Ca. 100m vor der Abfahrt Friedrichshof ist die 20-jährige Fahrzeugführerin – wahrscheinlich auf Grund der schlechten Sicht durch die Dunkelheit und den Regen – auf die vor ihr fahrende 19-jährige Mofa-Fahrerin aufgefahren.

Die Mofa-Fahrerin wurde durch den Zusammenstoß in den Graben geschleudert und kam dort schwerverletzt zum Liegen. Die PKW-Fahrerin fuhr nach dem Zusammenstoß mit dem Mofa gegen einen Baum und kam dort zum Stehen. Beide jungen Frauen wurden bei dem Unfall schwerverletzt und mussten zur ärztlichen Behandlung mit zwei Rettungswagen in das Neubrandenburger Klinikum gebracht werden.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt. Zur Unfallaufnahme, medizinischen Erstversorgung und Bergung der Fahrzeuge musste die L273 für zwei Stunden vollgesperrt werden. Durch die Beamten des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Altentreptow wurde der weitere Fahrzeugverkehr über Friedrichshof und Loickenzin nach Altentreptow umgeleitet.