Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen und zwei schwerverletzten Personen

Am Donnerstag, 17.01.2019, gegen 07:10 Uhr ist es zu einem Verkehrsunfall auf der L35 bei Neddemin Ausbau gekommen. Bei diesem Unfall waren vier Fahrzeuge (drei PKW und ein LKW) beteiligt und zwei Personen wurden schwerverletzt.

Die Fahrzeuge sind auf der L35 von Neubrandenburg in Richtung Altentreptow gefahren. Als vor dieser Fahrzeugkolonne ein Fahrzeug in Neddemin-Ausbau nach links abgebogen ist, musste der folgende Fahrzeugführer des LKW verkehrsbedingt anhalten. Die beiden hinter diesem Fahrzeug fahrenden Fahrzeugführer haben auf Grund dessen ebenfalls angehalten. Der darauffolgende 35-jährige Fahrzeugführer des vierten Fahrzeuges schaffte es nicht, rechtzeitig anzuhalten und fuhr auf den vor ihm fahrenden PKW auf. Dieser Pkw wurde auf den vor ihm befindlichen Pkw, und dieser wiederum auf den LKW geschoben.

Die zwei Fahrzeugführer der beiden aufgeschobenen PKW wurden schwer verletzt mit zwei Rettungswagen in die Krankenhäuser nach Altentreptow und Neubrandenburg gebracht. Der Unfallverursacher und der Lkw-Fahrer blieben unverletzt. An den vier Fahrzeugen ist ein Schaden von insgesamt 13.000 Euro entstanden. Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Unfallaufnahme und ärztliche Behandlung der Verletzten musste die L35 für ca. eine halbe Stunde voll gesperrt werden.