Weihnachtsoratorium in der Stadtkirche Neustrelitz

„Jauchzet, frohlocket, auf, preiset die Tage“. Spätestens mit dem Erklingen dieser, von Pauken und Trompeten begleiteten, bekannten Worte aus dem berühmten Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach (1685–1750) sind viele Musikliebhaber endlich in der Advents- und Vorweihnachtszeit angekommen. Ursprünglich zur Aufführung in den Gottesdiensten der Weihnachtsfeiertage und im neuen Jahr komponiert, hat das Weihnachtsoratorium in unserer Zeit eher einen festen Platz als abendfüllendes Konzertstück in der Vorweihnachtszeit und dort wird es dieses Jahr seit langem auch wieder einmal in Neustrelitz zu hören sein.

Zwei Tage vor Heiligabend stehen die Kantaten 1–3 am Samstag, dem 22.12.2018 um 17 Uhr in der Stadtkirche Neustrelitz auf dem Programm. Als Solisten für die erzählenden Rezitative und ausdeutenden Arien singen Anna-Elisabet Muro (Sopran), Anna Kunze (Alt), Stephan Kelm (Tenor) und Bert Mario Temme (Bass). Für die großen Chöre und die zusammenfassenden Choräle zeichnen die Singakademie Neustrelitz und der Kirchenchor Fürstenberg verantwortlich. Die instrumentalen Partien übernehmen Mitglieder der Philharmonie Neubrandenburg. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Lukas Storch, dem neuen Kantor der Kirchengemeinde Strelitzer Land.

Karten zu 15/12/9 € (mit Ermäßigung jeweils 3 € günstiger, Kinder bis 6 Jahre frei) gibt es an folgenden Stellen: Theaterservice, Touristinformation, Buchhandlung Wilke, Augenoptikerin Pollex. Restkarten an der Abendkasse zu 18/15/12 € (Ermäßigungen jeweils 3 € günstiger, Kinder bis 6 Jahre frei) sind am Konzerttag ab 16 Uhr am Eingang erhältlich.