Förderung kleinerer Investitionen für die digitale Transformation jetzt möglich

Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung MV hat jetzt die „Richtlinie zur Förderung der digitalen Transformation“ veröffentlicht. Damit wird eine Förderlücke geschlossen, die insbesondere kleine Unternehmen mit regionalem Kundenkreis betraf. Gefördert werden Investitionen mit dem Schwerpunkt digitaler Geschäftsmodelle oder der Umstellung von analogen auf digitale Prozesse sowie Investitionen in IT-Sicherheit und Datenschutz, die eine Erhöhung des Digitalisierungsgrades ermöglichen (ausgeschlossen: Standardsoft- und Hardware).

Gefördert werden Unternehmen mit unter 250 Mitarbeitern und unter 50 Mio. EUR Jahresumsatz. Diese können bis zu 50 % nicht rückzahlbare Förderung auf Projektausgaben von 8.000 bis 20.000 EUR erhalten, im Fall besonders innovativer Projekte kann das Projektvolumen sogar bis zu 100.000 EUR betragen.

Alle Informationen, die Richtlinie sowie die Antragsformulare zu diesem Förderprogramm gibt es beim Landesförderinstitut MV. Wer zu dieser Förderung Fragen hat oder einen anderen Weg sucht, sein Digitalisierungsprojekt im Landkreis MSE umzusetzen, kann sich gerne an den Digitalisierungs-Referenten des Landkreises wenden: Michael Thurm, michael.thurm@wirtschaft-seenplatte.de, 0395 57087-4868