Sind wir allein im All? Schwarze Löcher und deutsche Flugscheiben

In Kürze beginnen die 34. Neubrandenburger Tage der Raumfahrt. Am Freitag, den 23. November, stellen renommierte Experten von 14:00 bis 18:00 Uhr im VI. Forum Space3000 im Neubrandenburger „Hotel Am Ring“ wieder spekulative und visionäre Ansichten vor.

Prof. Rainer Schimming beschreibt dabei in einer fiktiven Reise zu einem „Schwarzen Loch” die Faszination der interstellaren Raumfahrt. Generell auf der Suche nach Leben in unserem Sonnensystem begibt sich Dr. Alessandro Airo von der TU Berlin. Der Berliner Historiker Dr. Ralf Bülow geht dem Mythos der „Deutschen Flugscheiben“, einer angeblichen Geheimwaffe des Drittes Reiches mit außerirdischer Technologie, nach. Schließlich stellt der Münchener Wissenschaftsjournalist Eugen Reichl die Frage: „Die Welt der Fremden, oder wo sind sie?“

Das Cityticket zum Preis von 3,50 Euro ist an der Rezeption des Hotels Am Ring oder unmittelbar vor Beginn zu erwerben. Aktuelle Infos auch auf www.raumfahrt-concret.de