Musikalische Mittagspause

Seit mittlerweile mehr als einem Jahr finden die „Kleinen Orgelkonzerte“ in der Neubrandenburger Konzertkirche statt. Die vom Stifter Günther Weber initiierte Konzertreihe ist nach wie vor ein voller Erfolg. Im Jahr 2018 fanden zu den bisher 14 Konzerten mehr als 7000 Besucher den Weg in die Konzertkirche. Immer Punkt 12 Uhr startet die musikalische Mittagspause und Dank der Günther Weber Stiftung ist dieser 30-minütige Hörgenuss für alle Besucher kostenfrei. Junge Nachwuchsorganisten erhalten hier die Möglichkeit ihr Können vor einem echten Publikum und in einem herausragenden Konzerthaus unter Beweis zu stellen.

In diesem Jahr wurde das Angebot für Schulklassen erweitert. Die Stiftung möchte vor allem Kindern die Konzertorgel im Sinne einer musikalischen und kulturellen Bildung erlebbar machen. Neben einem Konzertbesuch wurde an interessierte Schulen ein Klassensatz des eigens für die Konzertkirche konzipierten Kinderbuchs „Das große Buch der Orgel“ übergeben. Dieses Buch erzählt von der neuen Orgel in der Konzertkirche Neubrandenburg. Wer hat sie gebaut, was gibt es an ihr Besonderes, wie viele Pfeifen hat sie und warum so viele? Dabei lernt man einiges über die „Königin der Instrumente“, zum Beispiel wie so eine „gigantische Maschine“ funktioniert oder wie eine Orgelbauwerkstatt aussieht. Bereits 12 Klassen aus der Region haben dieses Angebot bisher genutzt. Für den 27. November hat sich die Grundschule Süd mit 250 Kindern angemeldet. Übrigens, ein Viertel der Besucher sind bei jedem Mittagskonzert dabei.

Für die Veranstaltungsreihe „Das kleine Orgelkonzert“ stellt die Stiftung jährlich 12.000 EUR zur Verfügung. Für alle Freunde der Musik wird auch auf das diesjährige Benefizkonzert am 30. Oktober 2018 in der Konzertkirche hingewiesen. „Musikalische Juwelen aus 4 Jahrhunderten“ präsentieren Mitglieder der Philharmonie Teplice unter der Leitung von Generalmusikdirektor Norbert Baxa. Konzertbesucher können sich auf Pietro Mascagni: Cavalleria Rusticana, Johann Sebastian Bach Präludium Es-Dur, Peer Gynt: Suite 1 op. 46 , Charles-Marie Jean Albert Widor: Symphonie Nr. 5, 1. Satz, Frühlingsstimmenwalzer, Franz von Suppé: Leichte Kavallerie, Franz Lehár: Dunkelrote Rosen, Paul Burkhard: Oh, mein Papa u.a. freuen. An der Orgel KMD Thomas Seyda, Sopran Martina Haeger, Tenor Frank Ernst.

Tickets für das Benefizkonzert am 30. Oktober 2018 sind im Ticket-Service im HKB ab 25,00 € erhältlich (Telefon: 0395 5595127). Mit der Teilnahme leisten die Besucher einen Beitrag zur erfolgreichen Weiterführung der Projekte der Weber-Stiftung in der Region.