4-jähriges Kind in Sponholz von PKW erfasst und lebensgefährlich verletzt

Am Mittwoch,17.10.2018, gegen 16:10 Uhr, ereignete sich in der Ortschaft Sponholz in der Neubrandenburger Straße ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 4-jähriger Junge wollte allein die dortige Fahrbahn überqueren. Als er auf der Fahrbahn war, wurde er von einem vorbeifahrenden PKW Ford erfasst und dabei lebensbedrohlich verletzt.

Durch die Reanimation der Rettungswagenbesatzung konnte der Junge wiederbelebt werden. Er wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Zur genauen Ermittlung der Unfallursache und zum Hergang wurde über die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg die DEKRA angefordert und an der Unfallstelle eingesetzt.

Die Kriminalpolizei nimmt dazu die weiteren Ermittlungen auf. Aufgrund des Einsatzes von Polizei und Rettungskräften wurde die B 104, Ortsdurchfahrt für anderthalb Stunden voll gesperrt. Die betroffene Eltern des Kindes sowie der 57-jährige Unfallfahrer wurden psychologisch betreut.

Ein Gedanke zu „4-jähriges Kind in Sponholz von PKW erfasst und lebensgefährlich verletzt“

Kommentare sind geschlossen.