Fahrzeugführer/in mit 2,13 Promille bzw. 1,49 Promille kontrolliert – Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet

In der Nacht zum Donnerstag stellten die Beamten im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte zwei Fahrzeugführer fest, die ihr Fahrzeug mit einem Promillewert von über 1,1 Promille geführt haben.
Ein 43-jähriger Fahrzeugführer sollte am Mittwoch, 03.10.2018, 23:35 Uhr in der Neubrandenburger Neustrelitzer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Nach einem kurzen Fluchtversuch ist es den Beamten gelungen, das Fahrzeug auf Höhe der ARAL-Tankstelle zu stoppen. Die Beamten bemerkten schnell den Grund für den Fluchtversuch – der 43-Jährige war alkoholisiert. Der durchgeführte Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,49 Promille an.
Die Beamten des Polizeireviers Malchin kontrollierten am Donnerstag, 04.10.2018, gegen 03:30 Uhr ein Fahrzeug in der Rektorstraße in Neukalen. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten bei der 54-jährigen Fahrzeugführerin Atemalkoholgeruch sowie eine verwaschene Aussprache. Der durchgeführte Atemalkoholtest hat daraufhin einen Wert von 2,13 Promille angezeigt.
Da es sich in den genannten Fällen um Straftaten handelt, wurden jeweils Strafanzeige wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet, eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und die Fahrzeugführer belehrt, dass sie kein Fahrzeug mehr im öffentlichen Straßenverkehr führen dürfen.