Fahrer eines Transporters unter erheblicher Einwirkung von Alkohol gestellt

Am Sonnabend, 22.09.2018, gegen 18:50 Uhr meldete eine Zeugin der Polizei, dass vor ihr auf der A 20 ein weißer Mercedes-Transporter in Schlangenlinie fährt. Durch die Einsatzleitstelle wurden in der Nähe befindliche Einsatzkräfte des Polizeirevieres Friedland über den Sachverhalt informiert. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte blieb die Zeugin hinter dem verdächtige Fahrzeug und informierte die Polizei über den weiteren Fahrweg des Transporters.
Als der Transporter die A 20 an der Anschlussstelle Neubrandenburg Ost verließ, konnte das Fahrzeug auf der B197 durch die Einsatzkräfte der Polizei festgestellt und angehalten werden. Bei der durchgeführten Kontrolle wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des 46-jährigen Transporterfahrers festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,63 Promille.
Gegen den Fahrzeugführer wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet und sein Führerschein wurde sichergestellt.