Busse fahren zum Vier-Tore-Fest eine Extra-Nacht-Runde

In der Nacht von Samstag, den 1. September 2018, zu Sonntag, 2. September 2018, bieten die Neubrandenburger Verkehrsbetriebe auf den Linien 2, 5, 8, 9 und 10 eine zusätzliche Fahrt aufgrund des Vier-Tore-Festes an. Fahren die letzten Busse sonst um 22.45 Uhr oder sogar noch früher vom Busbahnhof ab, können alle Festbesucher die Stimmung auf dem Vier-Tore-Fest dieses Jahr noch länger genießen und trotzdem ohne Auto sicher nach Hause kommen. Wer sich dagegen nicht in der Innenstadt aufhält, dem bietet sich die Möglichkeit kurz nach 23.00 Uhr von den jeweiligen Endhaltestellen der einzelnen Stadtgebiete wieder stadteinwärts zu gelangen.
Die aufgeführten Buslinien starten dann zur „Nacht-Runde“ um 0.15 Uhr vom Busbahnhof und fahren auf den gewohnten Routen durch die Stadt. Die Linie 2 verkehrt ab Busbahnhof über den Lindenberg bis zur Haltestelle Margeritenstraße. Fahrgäste der Linie 5 gelangen über die Usedomer und Sponholzer Straße bis nach Monckeshof. Die Buslinie 8 bringt die Fahrgäste, wie gewohnt, über den Juri-Gagarin-Ring, der Koszaliner Straße und dem Klinikum bis zum Waldfriedhof.
Fahrgäste, die zum Datzeberg möchten, nutzen die Linie 9. Der Bus fährt über die Demminer Straße über den Reitbahnweg und endet an der Haltestelle Diakonie. Die Buslinie 10 startet ebenfalls vom Busbahnhof und fährt über Broda bis nach Weitin.