Plakat an der Gedenkstätte Fünfeichen (aktualisiert)

Der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg wurde am Sonnabend gegen 09:00 Uhr telefonisch ein Plakat mit nationalsozialistischem Hintergrund gemeldet, welches an der Einfahrt zur Gedenkstätte Fünfeichen aufgehängt wurde.

Das Plakat hat die Maße von ca. 1 m x 2 m und trägt den Schriftzug „Mord verjährt nicht! Rudolf Hess ermordet 1987 NS“. Das Plakat wurde abgenommen und der Kriminalpolizei übergeben, durch die eine weiterführende Bewertung des Sachverhalts erfolgt.

Am Freitag, 17.08.2018, jährte sich der Todestag des ehemaligen Reichsministers und verurteilten Kriegsverbrechers Rudolf Hess. Bei der Gedenkstätte Fünfeichen handelt es sich um ein Mahnmal. Das Objekt war während des zweiten Weltkriegs ein Kriegsgefangenenlager und später ab 1945 ein Speziallager der Sowjetunion für politische Gegner.

Aktualisierung: Gegen 13:40 Uhr wurde dem Polizeihauptrevier Neubrandenburg ein Graffiti gemeldet. Auf einem verlassenem Garagenkomplex im Fünfeichener Weg wurden zwei Wände mit einem silbernen Schriftzug versehen. In einer Größe von ca. 40 cm x 200 cm wurde die Worte: „Rudolf Heß, es war Mord“ aufgetragen.“ Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen.