Logo
18:31:03 Uhr
Dienstag, 21. Mai 2024
21. Kalenderwoche

Tag der kulturellen Vielfalt für Dialog und Entwicklung

Meteorologisch gesehen die echten Eisheiligen

Sprich-wie-Yoda-Tag
Am 21. Mai 1980 hatte Yoda seinen ersten öffentlichen Aufritt.


Wetterüberblick

Quelle: meteoblue

Die aktuelle Lufttemperatur liegt bei 15 °C, über dem Boden wurden 13 °C gemessen. Der Himmel ist leicht bewölkt, der Wind kommt aus Richtung um Nordost mit Windstärke 3.
Der Luftdruck beträgt 1014 hPa, die Luftfeuchte 85 %. (Stand: 20.05.2024, 22:00 Uhr, Werte beziehen sich auf die Stunde davor)

Nachts lokal Nebel, ab Dienstagnachmittag zwischen Rügen und Usedom einzelne Windböen.

In der Nacht zum Dienstag meist gering bewölkt, im Verlauf örtlich Nebelbildung. Abkühlung auf Werte zwischen 13 und 10 Grad. Schwacher Wind.


Wettergrafik
Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Mecklenburg-Vorpommern

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach am Montag, 20.05.24, 20:30 Uhr

Nachts lokal Nebel, ab Dienstagnachmittag zwischen Rügen und Usedom einzelne Windböen.

Wetter- und Warnlage:

Ein Tief über dem Nordosten Deutschlands sorgte für wechselhaftes Wetter in Mecklenburg-Vorpommern. Am Dienstag setzt sich unter Warmluftzufuhr Zwischenhocheinfluss durch. NEBEL: In der Nacht zum Dienstag gebietsweise Nebelbildung, örtlich mit Sichtweiten unter 150 m. WIND: Ab Mittwochnachmittag zwischen Rügen und Usedom einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Nordost.

Detaillierter Wetterablauf:

In der Nacht zum Dienstag meist gering bewölkt, im Verlauf örtlich Nebelbildung. Abkühlung auf Werte zwischen 13 und 10 Grad. Schwacher Wind.

Am Dienstag heiter bis wolkig und trocken, nur im Binnenland am Nachmittag geringe Schauerneigung. Erwärmung auf Werte um 24 Grad, an der Ostsee 14 bis 22 Grad. Überwiegend mäßiger, ab Mittag stark böiger Nordost- bis Ostwind. In der Nacht zum Mittwoch Durchzug von Wolkenfeldern, niederschlagsfrei. Abkühlung auf Werte um 13 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der Vorpommerschen See teils frischer Wind um Nordost. Von Rügen bis Usedom lokal Windböen.

Am Mittwoch Bewölkungsverdichtung und zunächst in Mecklenburg, ab dem Nachmittag auch in Vorpommern von Brandenburg her aufkommender schauerartiger Regen, teils gewittrig und von Starkregen begleitet. Temperaturanstieg auf 23 bis 25 Grad, direkt an der See 15 bis 21 Grad. Mäßiger bis frischer Nordost- bis Ostwind, vereinzelt Windböen. In der Nacht zum Donnerstag wechselnd bewölkt, gebietsweise schauerartig verstärkter Regen, vereinzelt gewitterig und mit Starkregen durchsetzt. Tiefstwerte 15 bis 12 Grad. Schwacher, im Küstenumfeld mäßiger Nordost- bis Ostwind, allmählich auf Südwest drehend und abschwächend.

Am Donnerstag zunächst stark bewölkt und gebietsweise schauerartiger Regen, im Tagesverlauf zur Ostsee abziehend und Auflockerungen. Höchstwerte um 22 Grad, an der Ostsee 17 bis 20 Grad. Überwiegend schwacher Südwestwind. In der Nacht zum Freitag klar oder gering bewölkt, niederschlagsfrei. Tiefstwerte 13 bis 10 Grad. Schwachwindig.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, Deutscher Wetterdienst, RWB Potsdam, S. Kaminski

Pollenflug

Die Roggen-Pollen sind heute mit geringer Intensität unterwegs.
Die Gräser-Pollen sind heute mit mittlerer bis hoher Intensität unterwegs.
(Stand: 20.05.2024, Quelle: DWD - Medizin-Meteorologie)


Umwelt

Feinstaub (PM10): 13,15 µg/m³
Feinstaub (PM2,5): 10 µg/m³
NO: 0,8 µg/m³
NO2: 10,8 µg/m³
Temperatur: 17,2 °C
Stand: 20.05.2024, 22:00 Uhr, Mittelwerte der letzten Stunde

Der letzte aktuelle (20.05.2024, 22:00 Uhr) 1-Stunden-Mittelwert vom Kohlenmonoxid liegt bei 0,22 mg/m³, der aktuelle 8-Stunden-Mittelwert bei 0,23 mg/m³.
Der heutige Maximum bei den 8-Stunden-Mittelwerten liegt bei 0,29 mg/m³. Der Grenzwert wurde bei 10 mg/m³ definiert.

Grenzwerte: Der Tagesmittelwert für PM10 darf die Konzentration von 50 µg/m³ Luft je Messstelle an nicht mehr als 35 Tagen im Jahr überschreiten. Der über ein Kalenderjahr gemittelte Zielwert für PM2,5 beträgt 25 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Für Stickstoffdioxid wurde der 1-Stunden-Grenzwert von 200 µg/m3 festgelegt, der nicht öfter als 18-mal im Kalenderjahr überschritten werden darf. Der Jahresgrenzwert beträgt 40 µg/m3. Für die Ozonkonzentration gibt es eine Informationsschwelle von 180 µg/m3 (1-Stunden-Wert) und eine Alarmschwelle von 240 µg/m3 (1-Stunden-Wert). Der höchste 8-Stunden-Mittelwert eines Tages beim Kohlenmonoxid darf 10 mg/m3 nicht überschreiten.

Zur Zeit keine aktuellen Wasser-Messwerte.

Quelle: LUNG M-V


Letzte Aktualisierung:
Mo., 20. Mai, 23:04 Uhr

Keine Meldungen für Neubrandenburg.

© dpkom.de 2024 • Impressum